1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Spanien: Die überflüssigen Pferde

Immer mehr spanische Bauern geben in der Krise die Pferdehaltung auf. Weil sich kaum Abnehmer finden, werden die Tiere geschlachtet - oder ausgesetzt.

Video ansehen 04:09

Im andalusischen Malaga gibt es die größte Pferdeauffangstation ganz Spaniens. Dort landen herrenlose Tiere, die die Polizei eingefangen hat. Denn auf den unbeleuchteten Landstraßen sind die Pferde nachts eine echte Gefahr für den Verkehr. Bei den ausgesetzten Pferden handelt es sich meist um Tiere, die keinen Mikrochip besitzen. Sie dürfen nicht geschlachtet werden. Pferde mit Chip landen immer öfter im Schlachthof. Selbst Edelrösser sind dabei, die einmal 15.000,- Euro gekostet haben. Viele Bauern können den teuren Unterhalt einfach nicht mehr aufbringen.