1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Spanien: Der Hassprediger

Der Imam einer Moschee bei Barcelona soll zu Gewalt gegen Frauen aufgerufen haben. Die Staatsanwaltschaft stützt ihre Vorwürfe auf Mitschnitte der Freitagspredigten.

Muslims pray in the new mosque that opened in Granada in southern Spain Thursday July 10, 2003. The new 4 million euro (US$4.5 million) Grand Mosque of Granada, the first to be built in Granada in more than 500 years, opened Thursday for prayer, crowning a fitful and emotionally charged project that began in 1981. According to government figures, there are about 500,000 muslims in Spain out of a population of 40 million. An estimated 10,000 are non-immigrant Spaniards who converted to Islam. (AP Photo/Paraday)

Müssen ihr Frauenbild klären: Muslime in Spanien

Haupteingang zm Moncloa Palast in Madrid, dem offiziellen Sitz des spanischen Ministerpräsidenten. PALACIO DE LA MONCLOA : Madrid 16-6-03 .- Fachada y entrada principal del Palacio de la Moncloa, en Madrid.EFE/M.H. de León/pm pixel

Moncloa Palast in Madrid

Detailliert habe der Imam beschrieben, auf welche Weise man unbotmäßige Frauen am besten züchtigen solle, um sie auf den rechten Pfad zurückzubringen. Der aus Marokko stammende Vorbeter bestreitet alle Vorwürfe. Und auch die Gemeindemitglieder nehmen ihren Geistlichen in Schutz. Die Moschee von Terrassa gehört zu den größten und wichtigsten islamischen Gotteshäusern in der nordostspanischen Region Katalonien. Das Verfahren gegen den Imam sendet auch ein Signal an nichtmuslimische Männer. Gewalt gegen Frauen ist in Spanien weit verbreitet.