1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Spanien: Cannabis statt Oliven

Ein Dorf im Nordosten Spaniens will mit dem Anbau von Cannabis der Krise trotzen. In der Gemeinde ist das Projekt heftig umstritten.

Video ansehen 06:49

Der Bürgermeister hofft auf neue Arbeitsplätze für den 900 Einwohner zählenden Ort Rasquera in der Provinz Tarragona. Der Hanfanbau soll auch helfen, den Schuldenberg abzutragen. Dafür verpachten die Dörfler ihre Felder an eine Initiative aus Barcelona, die das Rauschgift anbauen will. Das Cannabis darf nur für den Eigenbedarf genutzt werden; der Handel ist in Spanien streng untersagt. Derzeit zieht es zahlreiche Städter in die Landwirtschaft, wenn auch die meisten eher Dinkel als Hanf anbauen. In der Krise suchen viele nach Alternativen zu ihren gefährdeten Bürojobs.