1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesichter Deutschlands

Spätzle mit Schinken und Käse

Jakob Müller, Almbauer aus dem Chiemgau, liebt Teigwaren.

Spätzle mit Zwiebeln dekoriert

Spätzle mit Zwiebeln dekoriert

Zutaten (für vier Personen):

Für die Spätzle:
375g Mehl
2 Eier
Salz
Wasser
1 Esslöffel Öl

Zum Überbacken:
1 große Gemüsezwiebel
125g roher Schinken oder Speck
350g Gouda

GD_Portrait_JaMü

Almbauer Jakob Müller

Zubereitung der Spätzle:
Mehl, Salz und Eier mit den Knethaken des Mixers zu einem Teig verarbeiten, bis er Blasen wirft. Der Teig soll glatt und nicht zu fest sein.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und einen Esslöffel Öl hinzufügen.

Wenn das Wasser kocht, drückt man den Spätzleteig durch eine Kartoffelpresse ins Wasser.

Wenn der Teig am Topfboden zusammenklebt, kann man ihn vorsichtig mit dem Löffel ein wenig auflockern.

Die Spätzle sind fertig, wenn sie an die Oberfläche schwimmen. Dann schöpft man sie mit einer Kelle ab und lässt sie gut abtropfen.

Vorbereitung für das Überbacken:
Den Backofen vorheizen auf 200°C.

In der Zwischenzeit die Gemüsezwiebel in Ringe schneiden und bei wenig Fett anrösten. Den Schinken in Würfel schneiden und hinzugeben.

Den Käse fein raspeln.

Das Überbacken:
Spätzle, Schinken und Zwiebeln mit einen Teil des Käse mischen, etwas Pfeffern und in eine Auflaufform geben. Den restlichen Käse darübergeben und zehn bis 15 Minuten backen.

Hhm!


Redaktion: Birgit Görtz