1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Souveräner Schalker Sieg

Nationalspieler Leon Goretzka schießt den FC Schalke 04 Richtung Europapokal. Mit seinem vierten Saisontor legt der Profi den Grundstein für den Erfolg gegen den FSV Mainz 05 - das freut nicht jeden Königsblauen.

Was bringt einen Schalker Fan gleichzeitig zum Lachen und Heulen? Ein Tor von Leon Goretzka. Der 22-Jährige war beim 2:0 (1:0)-Erfolg der Gelsenkirchener gegen den FSV Mainz 05 mal wieder erfolgreich - bereits sein viertes Bundesliga-Tor in dieser Saison. Dank ihm steht der FC Schalke 04 auf einem Europa League-Platz. Dank ihm hat der Klub aber auch große Sorgen.

Mit jedem guten Spiel, mit jedem Tor zieht das Nachwuchstalent die Aufmerksamkeit der großen Klubs auf sich. Fast alle großen Vereine in Europa interessieren sich für den offensiven Mittelfeldprofi. Spätestens seit seinen guten Leistungen beim Confederations Cup im Sommer in Russland glauben nur noch die wenigsten S04-Fans an seinen Verbleib. Und die Hoffnung schwindet mit jedem weiteren guten Auftritt in der Bundesliga.

Diesmal mit Gefühl

Fußball FC Schalke 04 v 1. FSV Mainz 05 - 1. Bundesliga Torjubel 1:0 (Imago/Jan Huebner)

Viertes Saisontor im neunten Spiel: Leon Goretzka (l.)

Sein Tor gegen Mainz war erneut eines für sein Bewerbungsvideo. Teamkollege Guido Burgstaller - der in der zweiten Halbzeit noch erhöhen wird (74. Minute) - sieht ohne aufzuschauen den durchstartenden Goretzka. Der ist nach der Ballannahme alleine vor dem Mainzer Torwart Rene Adler und chippt ihn mit viel Gefühl aus zwölf Metern über den Schlussmann hinweg ins Tornetz (13.). "Im Moment läuft es sehr gut, da hat man auch Selbstvertrauen vor dem Tor. Darüber freue ich mich."

Seine Torgefährlichkeit ist eine der vielen Stärken von Goretzka. Eigentlich sind viele seiner Treffer Distanzschüsse, besonders mit seinem rechten Fuß hat der gebürtige Bochumer einen harten Schuss. Aber auch feinmotorisch ist er überdurchschnittlich gut am Ball. Goretzka  ist schnell, zweikampfstark und arbeitet auch nach hinten gut mit. Er ist ein nahezu kompletter Spieler und für sein Alter schon sehr erfahren.

Bayern oder Barcelona?

Ein Wechsel zu einem anderen Verein würde den FC Schalke 04 also erheblich schwächen. Wie schon der von Julian Draxler damals zum VfL Wolfsburg. Aber damals bekam Schalke wenigstens noch "Schmerzensgeld" in Höhe von rund 35 Millionen Euro. Für Goretzka würden die Königsblauen keinen Cent sehen. Sein Vertrag läuft nämlich zum Saisonende aus. Soll heißen: er ist ablösefrei.

Die Schalker versuchen natürlich mit allen Mitteln ihren besten Profi zum Verbleib zu überreden - angeblich hat Manager Christian Heidel schon ein zweistelliges Millionengehalt angeboten. Aber das würde ihm auch die großen Klubs bieten können. Der FC Bayern München und der FC Barcelona sind derzeit die wahrscheinlichsten Kandidaten. Und welcher Fußballspieler träumt nicht davon, einmal beim FCB zu spielen?

Es wird nicht das letzte Tor von Goretzka in dieser Saison sein. Die Schalker Fans sollten jedes einzelne genießen.

Die Redaktion empfiehlt