1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Sorge um die Kumpel

Rettungskraft am Eingang der Unglücksmine in der Provinz Shanxi (Foto: AP)

Einen Tag nach der Überflutung eines Kohlebergwerks im Norden Chinas sind noch immer mehr als 150 Menschen unter Tage eingeschlossen. Am Sonntag war Grundwasser in die Grube in der Provinz Shanxi eingedrungen. 108 Bergleute konnten nach Regierungsangaben gerettet werden. Am Montag (29.03.) suchten Rettungskräfte nach weiteren Überlebenden. Der Bergbau in China gilt wegen seiner nachlässigen Sicherheitsbestimmungen und der starken Rohstoffnachfrage als der gefährlichste der Welt: Allein 2008 waren bei Grubenunglücken mehr als 3000 Arbeiter ums Leben gekommen. (eb/tl/AP/afp)