1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Sonnige Weihnacht

Trotz milder Wetterlage kommt in Deutschland Anfang Dezember weihnachtliche Stimmung auf. Die traditionellen Weihnachtsmärkte ziehen wie eh und je Touristen aus aller Welt an.

default

Weihnachtsmann auf dem Altmarkt in Dresden

Die Stimmung ist gut – die Veranstalter bis jetzt zufrieden. "Weil das Wetter gut ist, denn wichtig ist, dass es trocken ist. Deshalb strömen hier auch die Gäste vom ersten Tag an und fühlen sich wohl", sagt Randolf Schürmann, Veranstalter des Weihnachtsmarktes am Kölner Dom.

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Auch Herr Hoffmann von der Marktleitung des Weihnachtsmarktes am Alter Markt, glaubt nicht, dass das Wetter die Besucher vom Weihnachtsmarkt abhalten könnte. Im Gegenteil: "Das Wetter ist ideal um über den Weihnachtsmarkt zu bummeln, nicht zu warm, nicht zu kalt, sonnig und trocken. Es darf nicht regnen, oder noch schlimmer wäre Schnee. Es ist schon schwierig hier mit dem Regenschirm durchzugehen."

"Weihnachtliche Stimmung kommt langsam auf"

Besonders großer Beliebtheit erfreut sich auf jedem Weihnachtsmarkt der traditionelle Glühwein. Dieser gewürzte Wein ist insbesondere bei kalten Wintertemperaturen lecker. "Wenn's jetzt kälter wäre, würde schon mehr Glühwein gekauft werden", klagt Verkäufer Tobias Wolf über zu geringe Kundschaft und Weihnachtsmarkt-Besucher Klaus Daniel bestätigt: "Für Glühwein ist mir das Wetter zur Zeit zu warm. Für Glühwein sollte es schon knackig kalt sein."

Das weihnachtliche Ambiente stört es jedenfalls nicht. Schließt man die Augen, riecht es angenehm und ein weihnachtliches Wohlgefühl stellt sich ein. Überall duftet es nach Plätzchen, Mandel, Anis und Glühwein: Weihnachten ist nicht mehr weit. "Mir gefällt die Atmosphäre im allgemeinen, ein bisschen weihnachtliche Stimmung kommt langsam auf", freut sich Daniel. Auch die fehlende Glühwein-Atmosphäre hindert den 50-Jährigen nicht, sich gut zu fühlen: "Deswegen komme ich auch nicht hierher. Man ist hier, um mit Leuten zusammen zu sein und sich nett zu unterhalten."

Engländer begeistert vom deutschen Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt, Berlin

Der Kölner kommt jedes Jahr hierher, er hat es ja auch nicht weit. Für Richard Lord sieht das ganz anders aus. Er ist mit 43 weiteren Studenten ganz aus England allein für den Weihnachtsmarkt nach Deutschland gekommen. "Wir haben keine Weihnachtsmärkte in England. Es ist also eine echte deutsche Erfahrung für uns Studenten", erklärt er die weite Anreise, und fügt hinzu: "Das ist eine ganz andere Kultur".

"Hier gibt es so viele handgemachte Sachen. Es scheint, als hätten wir in Großbritannien nur große Konzerne", schwärmt auch Magie Jones von der deutschen Kultur. Und auch sie gibt sich schon im November ganz weihnachtlich: "Hier gibt es viele schöne Sachen, zum Beispiel leckeres Essen. Das ist Weihnachten."