1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Solarstrom vom Lehrter Bahnhof

Die größte Solarstromanlage Berlins ist am Montag am Lehrter Bahnhof in Betrieb gegangen. Sie wird auf einer Fläche von rund 1.800 Quadratmetern pro Jahr rund 160.000 Kilowatt-Stunden Strom produzieren. Die Anlage wurde von der Deutschen Bahn AG mit finanzieller Unterstützung der EU und des Energiekonzerns E.ON gebaut. Bundesumweltminister Jürgen Trittin betonte beim Start, dass die Bundesregierung die Förderung der Solarenergie fortsetzen wolle. Allein durch gesteigerte Nachfrage sei es gelungen, die Preise für Solarzellen in den vergangenen drei Jahren um rund 20 Prozent zu senken, sagte Trittin. Dies reiche allerdings nicht, um mit den Kosten für Solarstrom in die Nähe der Wirtschaftlichkeit zu kommen. Ziel der Bundesregierung sei es, den Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch von 6,25 Prozent auf 12,5 Prozent im Jahre 2010 zu verdoppeln.
  • Datum 14.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rLR
  • Datum 14.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rLR