1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hochschulen in Deutschland

So viele Studierende in Deutschland wie nie

Im kommenden Wintersemester werden voraussichtlich rund 2,8 Millionen Studenten an den deutschen Hochschulen eingeschrieben sein. So viele Studenten wie noch nie.

Im Wintersemester 2016/2017 werden nach vorläufigen Berechnungen rund 2,8 Millionen Studierende immatrikuliert sein. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden 48.300 oder 1,8 Prozent mehr als im Vergleich zum Wintersemester 2015/2016.

In diesem Zeitraum waren 1,77 Millionen Studierende (63,2 Prozent) an wissenschaftlichen Hochschulen eingeschrieben, 36.100 (1,3 Prozent) an den Kunsthochschulen. Fachhochschulen ohne Verwaltungsfachhochschulen hatten mit 957.500 Studierenden einen Anteil von 34,1 Prozent. An Verwaltungsfachhochschulen studierten rund 38.900 Männer und Frauen (1,4 Prozent).

Insgesamt sank aber die Zahl derjenigen, die im Studienjahr 2016 erstmals ein Studium an einer deutschen Hochschule aufgenommen haben, im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,1 Prozent auf 505.900. Dabei lag der Rückgang an den wissenschaftlichen Hochschulen bei 0,9 Prozent und an den Kunsthochschulen bei 3,3 Prozent. Demgegenüber gab es an Fachhochschulen (plus 0,6 Prozent) und Verwaltungsfachhochschulen (plus 7,9 Prozent) einen Zuwachs.

mar/hf (afp, kna)