1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Snowden bald im Chaos Computer Club?

Der Chaos Computer Club könnte berühmten Zuwachs bekommen: Der Verein hat beschlossen, dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden eine Ehrenmitgliedschaft anzubieten. Damit will der Club ein Zeichen setzen.

Der CCC möchte den ehemaligen US-Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden in seinen Verein als Ehrenmitglied aufnehmen. Das haben die Computerexperten auf ihrer Mitgliederversammlung Anfang Mai beschlossen. Der CCC kündigte außerdem finanzielle Unterstützung für Snowden an. Neben dem Ex-NSA-Mitarbeiter will der CCC auch die Wikileaks-Informantin Chelsea Manning, ehemals Bradley Manning, zum Ehrenmitglied ernennen. Bisher hat Edward Snowden nicht auf die angebotene Mitgliedschaft reagiert.

Der CCC fordert von der deutschen Bundesregierung, Snowden "einen sicheren und zeitlich unbegrenzten Aufenthalt" in Deutschland zu ermöglichen. Die Bundesregierung müsse dafür sorgen, dass Snowden vor Auslieferungsgesuchen der USA geschützt sei. Die USA haben den ehemaligen NSA-Mitarbeiter wegen der unerlaubten Weitergabe nachrichtendienstlichen Materials und des Diebstahls von Regierungseigentum angeklagt und fordern nun seine Auslieferung.

Am Donnerstag (08.05.2014) hatte der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages einstimmig die

Befragung Snowdens

beschlossen. Es herrscht allerdings noch Uneinigkeit darüber, ob Snowden dafür nach Deutschland kommen soll. Die deutsche Bundesregierung hält eine Vernehmung von Snowden in Deutschland für falsch und will dem Whistleblower keinen Aufenthalt gewähren. Die Opposition hingegen will Snowden nach Deutschland holen. Auch der CCC will sich für eine Befragung von Snowden in Deutschland einsetzen. Snowden hält sich derzeit in Russland auf. Dort hat er bis Sommer Asyl erhalten.

ds/jb DPA/afp

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links