1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Slowakischer Präsident Schuster in Belgrad

Belgrad, 17.2.2004, BETA, serb.

Der slowakische Präsident Rudolf Schuster und der Präsident des Staatenbundes Serbien und Montenegro, Svetozar Marovic, schätzten nach den heutigen (17.2.) Gesprächen in Belgrad ein, die Beziehungen zwischen beiden Ländern seien gut und sie könnten sich weiter entwickeln.

Schuster sagte auf einer Pressekonferenz, entwickelt werden sollten die wirtschaftlichen Beziehungen, weil der Handelsaustausch nur 19 Millionen Dollar beträgt. Sein Land verstehe die Ereignisse in Serbien und Montenegro und sie entwickelten sich in die richtige Richtung, so der slowakische Präsident Schuster. (...)

Der Präsident von Serbien und Montenegro, Svetozar Marovic, erklärte, es sei sehr ermutigend, dass die Slowakei im Mai EU-Mitglied wird. Er erwarte außerdem die Fortsetzung der slowakischen Unterstützung für Serbien und Montenegro in Richtung einer Annährung an die euro-atlantischen Strukturen. (...) Die Slowakei sollte unter anderem ermutigt werden, in die Wirtschaft von Serbien und Montenegro mehr zu investieren.

Die Fortsetzung der militärischen Zusammenarbeit sei auch sehr wichtig, weil die Slowakei bald NATO-Mitglied wird und Serbien und Montenegro Mitglied des NATO-Programms "Partnerschaft für den Frieden", so Marovic. (fp)

  • Datum 17.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4gbq
  • Datum 17.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4gbq