1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Slowakische öffentlich-rechtliche Medien mit neuen Regeln

Bratislava, 5.12.2003, RADIO SLOWAKEI, deutsch

Die slowakischen öffentlichrechtlichen Medien – das Slowakische Fernsehen und der Slowakische Rundfunk – werden nach 12 Jahren nach neuen Regeln funktionieren. Die Chefs dieser Medien werden künftig nicht mehr vom Parlament, sondern von Medialräten gewählt werden. Die beiden Räte werden erweitert und es werden auch Aufsichtsrate entstehen. Das Eigentum, das die Medien bisher verwaltet haben, wird zu ihrem eigenen Eigentum, wobei ihnen das neue Medialgesetz neue Unternehmens-Möglichkeiten gewährleistet. Für das Gesetz stimmte die ganze Koalition, die Opposition war dagegen. Die Direktoren der Medien und der Kulturminister äußerten mit der Gesetzesnovelle ihre Zufriedenheit, die Produzenten und Schauspieler, die für ihre Leistungen mit 20 Prozent der Konzessionär-Gebühren rechneten, sind enttäuscht. (fp)

  • Datum 08.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4PyS
  • Datum 08.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4PyS