Slowakei schmuggelt Sprengstoff um eigene Kontrollsysteme zu testen | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 06.01.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Slowakei schmuggelt Sprengstoff um eigene Kontrollsysteme zu testen

Körperscanner gelten ja nun als neue Hoffnungsträger, um Sprengstoffschmuggel in Flugzeuge rechtzeitig aufzudecken und zu verhindern. Wie weit wir aber noch entfernt sind von lückenloser Sicherheit, gerade auch hier in Europa, zeigt jetzt das Geschehen run d um einen Flug aus der Slowakei nach Irland. Auf dem Flughafen in Poprad haben die slowakischen Sicherheitsbehörden offenbar die Effizienz ihrer Kontrollsysteme testen wollen - und haben selbst geschmuggelt. Mit Erfolg. Das Material blieb unentdeckt, gelangte ins Flugzeug und somit bis nach Dublin. Der Vorfall kann nun gleichermaßen aufschrecken über die aufgedeckten Sicherheitsmängel und über die Methoden der Behörden.

Video ansehen 00:52
Jetzt live
00:52 Min.
  • Datum 06.01.2010
  • Dauer 00:52 Min.
  • Autorin/Autor Janine Rabe
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/LM9W