1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Slowakei: Keine Amnestie für inhaftierte Roma

Bratislava, 1.3.2004, RADIO SLOWAKEI IS, deutsch

Staatspräsident Rudolf Schuster hat in Kosice mit den Vertretern des Krisenstabs der Streikbereitschaft des Roma-Parlaments verhandelt. Diese fordern, festgehaltene und beschuldigte Roma sofort freizulassen. Präsident Schuster wird sie jedoch nicht amnestieren. Laut ihm müsse die Gesetzlichkeit eingehalten werden. Er forderte die Roma auf, die Druckaktionen, wie die Autobahn- und Grenzübergänge-Blockade, aufzugeben. Laut Premierminister Mikulas Dzurinda sei bei der Lösung der Romaunruhen die wirkungsvolle Zusammenarbeit der Nichtregierungsorganisationen sowie der Selbstverwaltung notwendig. (fp)

  • Datum 02.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4jPe
  • Datum 02.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4jPe