1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Sloterdijk will nicht boxen

Mit seiner ZDF-Sendung "Das Philosophische Quartett" will der Philosoph Peter Sloterdijk den "bloßen Show-Charakter" von Gesprächsrunden im Fernsehen überwinden. Ziel der Sendung, die am Sonntagabend zum ersten Mal ausgestrahlt werden soll, sei nicht "die Fortführung der Box-Arena mit verbalen Mitteln", sagte Sloterdijk am Samstag.
Politiker kämen als Gesprächsgäste der Sendung, die Sloterdijk gemeinsam mit Rüdiger Safranski moderieren wird, nicht in Frage. Sloterdijk sagte: "Wir scheiden alle Besitzer von Meinungsschallplatten aus diesem Gesprächsversuch aus. Dafür gibt es genügend andere Foren." Eingeladen würden Menschen, "von denen wir glauben, dass bei ihnen das Verhältnis zwischen Wiederholung und Neu-Wahrnehmung" noch günstig sei.

WWW-Links

  • Datum 19.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1j9h
  • Datum 19.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1j9h