1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Skispringen: Ammann siegt in Oberstdorf, Schmitt Fünfter

Zum Auftakt der Vierschanzentournee war Martin Schmitt als Fünfter bester Deutscher. Der Sieg ging an den Schweizer Simon Ammann. Die DSV-Adler bestätigen ihre ansteigende Form mit einem tollen Mannschaftsergebnis.

Der deutsche Skispringer Martin Schmitt blickt nach seinem Sprung in Oberstdorf beim Finale während der 57. Vierschanzentournee auf die Ergebnistafel. Foto: Daniel Karmann dpa/lby

Für Martin Schmitt hätten es ein paar Meter mehr sein können

Im Hexenkessel von Oberstdorf hat Martin Schmitt den erhofften Podestplatz beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee knapp verpasst, mit Rang fünf aber dennoch für Jubel im deutschen Lager gesorgt. Beim Sieg des Schweizer Tournee-Favoriten Simon Ammann platzierten sich mit Michael Neumayer und Michael Uhrmann auf den Rängen neun und zehn zwei weitere deutsche Skispringer unter den Top Ten und sorgten für das beste Ergebnis seit vielen Jahren. Das hervorragende deutsche Abschneiden komplettierte Stephan Hocke als 15.

Wolfgang Loitzl, Simon Ammann und Dimitri Wassiljew bei der Siegerehrung. Foto: Peter Kneffel dpa/lby

Simon Ammann (Mitte)könnte als erster Schweizer die Tournee gewinnen

Weltcup-Spitzenreiter Ammann setzte sich nach Sprüngen von 136,5 und 134 Metern mit 286,4 Punkten an die Spitze des Klassements und unterstrich mit seinem fünften Saisonsieg eindrucksvoll seine Favoritenstellung. Der Österreicher Wolfgang Loitzl lag mit Weiten von 135 und 134 Metern nur 1,2 Punkte hinter dem Weltmeister. Dritter wurde überraschend der Russe Dimitri Wassiliew (284,4), der auf 134,5 und 136 Meter kam. Vor Schmitt (273,8) reihte sich Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer aus Österreich (280,1) als Vierter ein.

Noch am Montagabend reisten die Springer weiter zur nächsten Station der Vierschanzentournee, ins gut 100 Kilometer entfernte Garmisch-Partenkirchen. Am Dienstag legt die Tournee einen Ruhetag ein, bevor am Mittwoch die Qualifikation zum traditionellen Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ansteht.

WWW-Links