1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

SIXT will ins Billig-Segment

Deutschlands größter Autovermieter Sixt ist mit einem operativen Gewinn ins Jahr 2003 gestartet. Nach einem Verlust von 500.000 Euro im Vorjahreszeitraum sei im ersten Quartal 2003 ein Gewinn vor Steuern von 300.000 Euro erreicht worden, teilte die Sixt AG am Dienstag in München mit. Der Konzernumsatz legte vor allem durch höhere Einnahmen aus Fahrzeugverkäufen um rund 18 Prozent zu. Den Umsatz im Vermietgeschäft steigerte Sixt allerdings nur minimal. Zusätzliche Erlöse verspricht sich der Konzern vom Einstieg in den Markt der Billiganbieter. Unter der Marke Sixti will der Konzern von Mittwoch an Mietfahrzeuge zu niedrigen Preisen anbieten.

  • Datum 27.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3gqc
  • Datum 27.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3gqc