1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Sipeng aus China

Wegen der Begeisterung für Autos und Fußball lernte Sipeng Deutsch. Andere Sprachen hatten keine Chance. Zum ersten Mal in Deutschland konnte Sipeng eines: endlich mal richtig durchatmen.

Audio anhören 02:02

Sipeng aus China – das Porträt als MP3

Name: Sipeng

Land: China

Geburtsjahr: 1998

Ich lerne Deutsch, weil …
ich mich als Kind für deutsche Autos und Fußball interessiert habe. In der siebten Klasse musste ich mich zwischen Englisch, Französisch, Deutsch und Japanisch entscheiden. Und da ist die Wahl eben auf Deutsch gefallen!

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Sommer 2014. Ich bin mit einer Studentengruppe in Deutschland gewesen. Was mir direkt auffiel: Die Luft war viel besser als in meiner Heimt.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Studieren“ und „lernen“. Ich kenne zwar die Bedeutung, im Gespräch verwechsele ich sie aber schon mal.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Übung macht Meister.“ Die Redewendung trifft auch auf das Lernen einer Sprache wie Deutsch zu. Je öfter man es spricht, umso besser kommt man mit der Grammatik klar, der Wortschatz erweitert sich und man hat das Gefühl, Fortschritte zu machen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads