1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens weist Bericht über Kommunikationssparte zurück

Siemens hat einen Magazinbericht zurückgewiesen, wonach sich der Konzern nach dem Verkauf der Handy-Sparte von weiteren Aktivitäten in der Kommunikationssparte trennen will. 'Die Darstellung ist falsch. Es gibt keine neuen Themen, alles was darin steht ist seit langem auf der Tagesordnung', sagte ein Siemens-Sprecher am Mittwoch in München. Das Magazin 'Capital' hatte vorab unter Berufung auf eine interne Vorlage von Bereichsvorstandschef Lothar Pauly berichtet, dieser bekenne sich zu einer Portfoliobereinigung und dem Verkauf von Aktivitäten sowie dem Suchen nach Partnern. Siemens hat seit längerem massive Probleme im Kommunikationsgeschäft (Com). Der Konzern hatte sich nach monatelanger Partnersuche komplett von seinem hoch defizitären Handy-Geschäft getrennt. Im ersten Halbjahr 2004/05 hatte Siemens einen Verlust im Com-Bereich in Höhe von 19 (Vorjahr plus 146) Millionen Euro verbucht.

  • Datum 22.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ow9
  • Datum 22.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ow9