1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens verlängert Beschäftigungspakt

Siemens hat die Standort- und Beschäftigungssicherung für seine 128.000 Mitarbeiter in Deutschland verlängert. Die Vereinbarung, die mit dem Gesamtbetriebsrat und der IG Metall getroffen wurde, sehe vor, bei Stellenabbau auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten, teilte der Münchner Konzern am Mittwoch mit. Stattdessen soll auf Personalverschiebungen zwischen den Standorten oder Kurzarbeit zurückgegriffen werden. Eine Verlagerung oder Schließung von Standorten ist laut IG Metall mindestens bis Ende 2013 ausgeschlossen. Mit der neuen Standort- und Beschäftigungssicherung wird die im September auslaufende Vorgängerregelung aus dem Jahr 2008 fortgeführt.