1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens streicht Stellen

Der Siemens-Konzern will trotz einer unerwartet guten Halbjahresbilanz 6.500 Stellen streichen. Zwar leidet die Telekommunikations-Sparte des Münchner Konzerns weiterhin unter der Branchenflaute, die klassischen Unternehmensfelder konnten jedoch zum Teil ihre Gewinne kräftig steigern, wie Konzernchef Heinrich von Pierer am Donnerstag in Erfurt bekannt gab.

Im Vergleich vom ersten zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte Siemens das Ergebnis vor Zinsen und Steuern im operativen Geschäft (EBIT) auf fast 919 Millionen Euro verdoppeln und erreichte damit fast das Niveau des Vorjahresergebnisses.