1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens schweigt zu Spekulationen um Schmiergeld-Affäre

Der Elektrokonzern Siemens schweigt zu Spekulationen um eine deutliche Ausweitung der Schmiergeld-Affäre. Ein Sprecher verwies am Montag in München lediglich auf den jüngsten Quartalsbericht, in dem darauf hingewiesen worden sei, dass das Volumen fragwürdiger Zahlungen deutlich über dem bisher bekannten Ausmaß liegen könnte. Zu Details wollte er sich mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht äußern. Die «Süddeutsche Zeitung» hatte am Montag berichtet, dass die von Siemens beauftragte US-Kanzlei auf fragwürdige Zahlungen von insgesamt weit mehr als einer Milliarde Euro gestoßen sei. Bisher hatte Siemens von rund 420 Millionen Euro an dubiosen Zahlungen gesprochen.