1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens-Schmiergeldaffäre: Zentralvorstand Feldmayer verhaftet

Die Siemens-Schmiergeldaffäre hat mit der Verhaftung von Zentralvorstand Johannes Feldmayer eine neue Dimension erreicht. Der Manager sei am Dienstag in München im Zuge einer neuen Durchsuchungsaktion verhaftet worden, sagte ein Siemens-Sprecher. Erstmals wurde damit nun ein aktiver Zentralvorstand verhaftet. Bisher waren bereits die ehemaligten Vorstände Thomas Ganswindt und Heinz-Joachim Neubürger als Beschuldigte in die Affäre verwickelt. Ganswindt saß dabei vor Weihnachten - wie nun Feldmayer - in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth bestätigte eine Verhaftung, ohne den Namen Feldmayers zu nennen, sowie Ermittlungen gegen mehrere Mitarbeiter der Siemens AG.

  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/A9nN
  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/A9nN