1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Siemens gibt klein bei

Der Elektronikkonzern Siemens ist in den USA zur Zahlung von umgerechnet 1,8 Millionen Euro verurteilt worden, weil er in Zusammenhang mit der Ausschreibung für einen Auftrag falsche Angaben gemacht haben soll. Ein Bezirksgericht folgte mit seinem Beschluss am Dienstag in Chicago einer Vereinbarung von Siemens Medical Solutions USA mit der amerikanischen Bundesregierung. In der Übereinkunft bekennt sich das Unternehmen nach Gerichtsangaben für schuldig, mit irreführenden Erklärungen in dem Fall die Justiz behindert zu haben. Im Gegenzug wurden andere Beschuldigungen fallen gelassen. In dem Verfahren ging es um ein Angebot für einen Auftrag mit einem Volumen von 49 Millionen Dollar für die Lieferung von medizinischer Technik. Geklagt hatte der Siemens-Konkurrent General Electrics Medical Systems.
  • Datum 23.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/Aiga
  • Datum 23.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/Aiga