1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Sicherheitsvorkehrungen an US-Botschaft in Saudi-Arabien erhöht

Die USA haben ihre Schutzmaßnahmen an allen diplomatischen Einrichtungen in Saudi-Arabien verstärkt. US-Bürger in dem Land wurden aufgerufen, besonderes vorsichtig zu sein.

Die US-Vertretungen in Riad, Dschidda und Dhahran bleiben an diesem Sonntag und am Montag geschlossen und es werden keine konsularischen Dienste angeboten, wie die US-Botschaft in Riad mitteilte. US-Bürger sollten wegen Sicherheitsbedenken besondere Vorsicht walten lassen, hieß es weiter. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht. Das Außenministerium in Washington rief überdies dazu auf, alle nicht wirklich notwendigen Reisen im Land zu verschieben.

Öl-Arbeiter vor Anschlägen gewarnt

Am Freitag hatte die US-Regierung westliche Öl-Arbeiter in Saudi-Arabien bereits vor Anschlägen gewarnt. Sie könnten sowohl das Ziel von Attentaten von Extremisten als auch Entführungen sein, teilte die Botschaft mit. Um welche Extremistengruppen es sich handeln könnte, wurde nicht bekannt.

In den vergangenen Monaten kam es bereits zu Übergriffen. So wurde im Januar ein Amerikaner getötet, als er im ölreichen Osten des Landes im Auto unterwegs war. Saudi-Arabien ist der wichtigste Verbündete der USA in der Region. Das Königreich beteiligt sich auch an den Luftangriffen auf die islamische IS-Miliz in Syrien.

uh/sp (dpa,rtr)