1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Sicherheitsrat verurteilt Anschläge von Jakarta

Die Anschläge auf zwei Luxushotels in der indonesischen Hauptstadt Jakarta sind international scharf verurteilt worden. Der Weltsicherheitsrat verabschiedete eine Erklärung, auch EU und USA verurteilten die Attentate.

Jugendlicher gedenkt der Opfer des Anschlags (Foto: AP)

Trauer nach den Anschlägen auf Ritz Carlton und Marriott

Die 15 Mitglieder des Sicherheitsrats verabschiedeten eine einstimmige Erklärung, in der sie die Anschläge "auf das Schärfste" verurteilen. Die Verantwortlichen und Hintermänner für die "schrecklichen Terroraktionen" müssten zur Verantwortung gezogen werden, heißt es in der Erklärung. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus und äußerte die Hoffnung, dass die Anschläge entschieden geahndet werden.

Tote und zahlreiche Verletzte

Nach der Explosion stiegen Rauchwolken über den Hotels auf (Foto: AP)

Nach der Explosion stiegen Rauchwolken über den Hotels auf

Zwei Selbstmordattentäter hatten sich am Freitag (17.07.2009) in den beiden Hotels in die Luft gesprengt und mindestens acht Menschen in den Tod gerissen, etliche weitere wurden verletzt. Ziel der Angriffe waren die insbesondere von Ausländern stark frequentierten Luxushotels Ritz Carlton und Marriott in einem noblen Stadtteil von Jakarta.

Der erst vor zwei Wochen im Amt bestätigte indonesische Präsident Susilo Bambang Yudhoyono verurteilte die Anschläge als "Tat einer Terrororganisation". Er kündigte an, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Zugleich warnte er vor voreiligen Schlüssen. Terrorexperten vermuten, dass die islamistische Gruppierung Jemaah Islamiyah hinter den Attentaten steckt. Sie war auch für die Anschläge auf Bali 2002 und 2005 verantwortlich, bei denen mehr als 220 Menschen starben.

Überdurchschnittlich sicher?

Die beiden Luxushotels galten als überdurchschnittlich sicher. Wie die Attentäter die Sicherheitsvorkehrungen überwinden konnten, steht nicht mit letzter Sicherheit fest. Möglicherweise hatten sie sich als Hotelgäste ausgegeben und die Sprengsätze so unbemerkt von den Sicherheitskräften in die beiden benachbarten Gebäude schmuggeln können.

Im Ausland wurden die Anschläge einhellig verurteilt. Neben dem Weltsicherheitsrat verurteilten auch Europäische Union und Bundesregierung die Taten. Die Bundesregierung habe "mit großer Erschütterung" von den Anschlägen erfahren, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm in Berlin. US-Präsident Barack Obama sagte der indonesischen Regierung die Unterstützung seines Landes im Kampf gegen den Terrorismus zu. In diesem Kampf habe Indonesien Standhaftigkeit bewiesen. (fw/qu/dpa/rtr/afp/ap)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema