1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Shinji Kagawa: Kleiner Mann ganz groß

Er wechselte zu Beginn der Saison aus Japan in die Bundesliga zum derzeitigen Tabellenführer Borussia Dortmund. Bereits nach wenigen Wochen hat Shinji Kagawa die Herzen der Fans erobert. Er ist der neue Star aus Fernost.

Shinji Kagawa ist in Dortmund angekommen(Foto: Rene Tillmann dpa/lnw)

Shinji Kagawa ist in Dortmund angekommen

Selbstsicher und mit einem breiten Grinsen erscheint Shinji Kagawa zum Fototermin. Geduldig posiert er für die zahlreichen Kameras, die auf ihn gerichtet sind. Der 21-Jährige präsentiert das neue Weihnachtstrikot von Borussia Dortmund. Doch warum gerade er? Die Antwort ist verblüffend einfach: Die Spielkleidung mit der Nummer 23 ist der Verkaufsschlager im Borussen-Fanshop. Bereits wenige Wochen nach der Verpflichtung Kagawas war sein Trikot ausverkauft.

Kagawa wirkt gelassen, lacht immer wieder, auch als die Kameras nicht mehr blitzen. Es macht ihm Spaß, im Mittelpunkt zu stehen. Der Japaner ist längst in Dortmund angekommen, hat die Herzen der Fans im Sturm erobert – und das bereits nach wenigen Wochen. "Die Mannschaft hat mich vom ersten Tag an super aufgenommen. Ich habe von vielen Seiten her Unterstützung bekommen, die mir das Einleben in Dortmund erleichtert haben," beschreibt Kagawa seinen Einstieg in den deutschen Profifußball.

Artistisch auf dem Platz: Shinji Kagawa gehört zu den vielseitigsten Spielern im jungen BVB-Team (Photo: Bernd Thissen dpa)

Artistisch auf dem Platz: Shinji Kagawa gehört zu den vielseitigsten Spielern im jungen BVB-Team

Kagawa trifft gegen Schalke

Seit dem 1. Juli dieses Jahres geht der 21-Jährige für den BVB auf Torjagd. Der Japaner, den vor der Saison hierzulande kaum einer kannte, überzeugte bereits in den ersten Spielen. Trainer Jürgen Klopp vertraute seinem Neuzugang von Anfang an, setzte ihn immer ein. "Ich konnte gleich zu Beginn meine Stärken auf dem Spielfeld zeigen", freut sich Kagawa. Er wirbelt, spielt den Gegner schwindelig und behält vor dem Tor die nötige Ruhe. Das Resultat: Sechs Treffer in der Bundesliga in den ersten zwölf Spielen.

Nach seinen beiden Toren gegen den FC Schalke 04 wurde der Angreifer noch lange nach Abpfiff von den Fans gefeiert - eine ungewohnte Erfahrung für den Japaner: "Der Sieg gegen Schalke war besonders wichtig für uns. Da habe ich gemerkt, wie stark die Fans hinter uns stehen. Es war einfach ein grandioses Gefühl." Und Shinji Kagawa schwärmt: "Dortmund hat die besten Fans der Welt."

Marktwert explodiert

Der Japaner war ein echtes Schnäppchen für den BVB

Der Japaner war ein echtes Schnäppchen für den BVB

Ausgebildet wurde der nur 1,72 Meter große Offensiv-Spieler bei seinem ehemaligen Klub Cerezo Osaka. Mit 27 Treffern war Kagawa im vergangenen Jahr maßgeblich am Aufstieg seines alten Vereins in die japanische erste Liga, die J-League, beteiligt. Doch nicht nur auf sportlicher Ebene weiß Kagawa zu überzeugen, auch neben dem Platz präsentiert er sich immer gut gelaunt. Nach den Trainingseinheiten nimmt er sich ausreichend Zeit für seine Fans, schreibt eifrig Autogramme, manchmal über eine halbe Stunde lang. Immer wieder tauchen auch japanische Fernsehteams beim Training auf. Der Sieg der Dortmunder in der Europa League beim ukrainischen Klub Karpati Lwiw (4:3) wurde sogar live im japanischen Fernsehen übertragen.

Neben den Fans dürften sich aber auch die BVB-Verantwortlichen über ihren Transfercoup freuen, denn Shinji Kagawa entpuppte sich als echter Glückgriff. Nur 350.000 Euro musste die Borussia an Kagawas ehemaligen Arbeitgeber überweisen. Der aktuelle Marktwert wird auf fünf Millionen Euro geschätzt, Tendenz steigend.

"Freue mich auf Heimspiele"

Kagawa steht bei den Fans immer im Mittelpunkt

Kagawa steht bei den Fans immer im Mittelpunkt

Shinji Kagawa gehört zu den Musterschülern in Jürgen Klopps junger Mannschaft. Mehr als die Hälfte der BVB-Kicker sind in Kagawas Alter, daher machte die Integration des Asiaten keine Probleme. Er ist beliebt bei seinen Mitspielern, auf und neben dem Trainingsplatz wird viel gelacht. Es ist diese gute Laune, die dem Dortmunder Spiel die nötige Lockerheit verleiht, welche die BVB-Anhänger immer wieder jubeln lässt.

Shinji Kagawa steht meist im Mittelpunkt. Er ist sich der Euphorie um seine Person durchaus bewusst: "Gerade wenn wir zu Hause spielen, ist die Stimmung einfach wahnsinnig. Deswegen freue ich mich jedes Mal auf ein Heimspiel." Und gerade die Fans hoffen auch in Zukunft auf die Offensivqualitäten ihres neuen Stars aus Fernost.

Autor: Thomas Klein

Redaktion: Stefan Nestler

WWW-Links