1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Shell muss erneut Ölreserven nach unten korrigieren

Der Shell-Konzern hat bereits zum vierten Mal in diesem Jahr den Umfang seiner Ölreserven nach unten korrigieren müssen. Das Unternehmen erklärte am Montag, der Umfang seiner bislang als «gesichert» bewerteten Reserven müsse erneut um 103 Millionen Barrel (zu je 159 Liter) verringert werden. Grund seien Änderungen in der Bilanzierung. Damit haben sich seit Januar die Reserven des drittgrößten Ölkonzerns der Welt um knapp 4,5 Milliarden Barrel verringert. Am Freitag will Shell seine Jahresbilanz vorlegen. Die Reserven stellen den wertvollsten Vermögensposten eines Ölkonzerns dar, jede Herabstufung beunruhigt dessen Anleger.

  • Datum 24.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/55cZ
  • Datum 24.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/55cZ