1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Severin Freund knapp geschlagen

Innerhalb von nur 48 Stunden fliegt Skispringer Severin Freund beim Weltcup-Springen in Kuopio auf das Podest. Nur Spitzenreiter Kamil Stoch erweist sich wieder als einen Tick besser.

Am Ende jubelte wieder Kamil Stoch. Der Pole schnappte dem deutschen Skispringer Severin Freund zum zweiten Mal innerhalb von nur 48 Stunden den Sieg beim Weltcup-Springen im finnischen Kuopio vor der Nase weg. Olympiasieger Freund wurde am Dienstag Zweiter. Der DSV-Adler sprang zum siebten Mal in diesem Winter auf das Podest und demonstrierte damit einmal mehr seine Weltklasse. "Wir wollten natürlich den Sieg, denn Severin hat die Form dafür. Leider war, wie schon in Lahti, beim zweiten Sprung ein kleiner Fehler drin. Dadurch ist er zum zweiten Mal knapp hinter Kamil gelandet, der auf einem sehr hohen Niveau springt", sagte Bundestrainer Werner Schuster nach dem spannenden Wettkampf.

Stoch führt im Gesamtklassement

Erneut lieferten sich Freund und Stoch ein heißes Duell auf Augenhöhe. Nach Flügen auf 127 und 125 Meter fehlten dem DSV-Athleten nur 3,8 Punkte auf Stoch, der mit dem 13. Weltcupsieg seiner Karriere die Führung im Gesamtklassement ausbaute. Mit 1231 Punkten liegt der Überflieger nun klar vor dem Slowenen Peter Prevc (1128), der sich in Kuopio mit Rang vier begnügen müsste. Freund folgt bei noch vier ausstehenden Wettbewerben mit 987 Punkten auf dem dritten Platz. "Kamil und Severin sind derzeit die besten Springer", freute sich Schuster.