1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Datenanalyse

Setzt Netflix mit "Star Trek Discovery" auf ein bewährtes Serienformat?

Am 25. September flimmert nach 12 Jahren Pause eine neue "Star Trek"-Serie über den Bildschirm - jedenfalls bei denen, die den Streaming-Dienst Netflix abonniert haben. Ein ewiges Erfolgsformat? Unser Datencheck.

Auf seinen Reisen durch fremde Galaxien eroberte James Tiberius Kirk als Captain des Raumschiffs Enterprise 1966 die Herzen der Science-Fiction-Fans. Doch wie beliebt war der Klassiker der Weltraumserien in den knapp vier Jahrzehnte Laufzeit wirklich? Und: Wollen wir immer noch mehr von Captain Kirk und Co.? Die Antworten gibt es hier im Datencheck.

Die "Star Trek"-Saga umfasst bisher fünf Serien:

  • Star Trek (1966-1969)
  • The Next Generation (1987-1994)
  • Deep Space Nine (1993-1999) 
  • Raumschiff Voyager (1995-2001)
  • Enterprise (2001-2005) nicht bei dieser Analyse berücksichtigt

Wie beliebt diese Serien waren, lässt sich auf dem Internet Movie Database-Portal einsehen. Dort können Serien und Filme bewertet werden. Die Skala umfasst zehn Stufen: Dabei ist ein Stern die schlechtmöglichste Wertung, zehn Sterne dagegen die beste Auszeichnung für eine Episode.

Captain Kirk machte "Star Trek" mit einem Wert von über 7,5 ziemlich erfolgreich. Die Werte der letzten Episoden der Serie liegen zwar unter 7,5, aber immer noch in einem hohen Bereich.

Infografik Beliebtheit der TV-Serie „Star Trek“ (1966 − 1969)

1987 ging es dann mit Captain Jean-Luc Picard mit der Enterprise-D und E weiter bergauf. Mit der letzten Staffel verflog die Euphorie der Anhänger jedoch wieder etwas.

Infografik Beliebtheit der TV-Serie „Star Trek: The Next Generation“ (1987 − 1994)

Auch die Serien "Deep Space Nine" und "Raumschiff Voyager" erreichten durchschnittlich eine Bewertung von 7,5.

Infografik Beliebtheit der TV-Serie „Star Trek: Deep Space Nine“ (1993 − 1999)
Infografik Beliebtheit der TV-Serie „Star Trek: Raumschiff Voyager“ (1995 − 2001)

Netflix setzt mit der Fortführung von "Star Trek" also auf ein scheinbar allzeit beliebtes Science-Fiction-Format. Aber ob der Streaming-Dienst mit seiner Eigenproduktion "Star Trek Discovery" an die Erfolge der alten Serien anknüpfen kann? Wir behalten die Daten im Blick.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema