1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Serie "Zeitlos Schön" (2): Leuchten

Drei Leuchten werden explizit als Klassiker vorgestellt: die deutsche "Bauhausleuchte WG 24" von 1924, die dänische "PH Artichoke" von 1958 und die italienische "Tolomeo" von 1986.

Video ansehen 04:44
Eine der Ikonen der modernen Leuchten, vielfach kopiert und massenhaft produziert ist die Bauhausleuchte die Wilhelm Wagenfeld und Jacob Jucker 1924 in der Metallwerkstatt des Weimarer Bauhaus entwarfen. Ziel war die Herstellung massenproduzierbarer Produkte. Weil der Winter im Norden lang und dunkel ist, wundert es kaum, dass viele Leuchen-Klassiker aus Skandinavien kommen: Der Däne Poul Henningsen war einer der bedeutendsten Designer seiner Zeit und hat seit den 1930er Jahren viele Leuchten entworfen, die als Ikonen gelten: Vor allem schlichte funktionale Hängeleuchten. Sein opulentester Entwurf: Die PH Artichocke. Seit den 1950er und 60er dominierte Licht-Design aus Italien den Markt: Anfangs wurde viel experimentiert. Es entstanden unzählige Leuchten, die in kleinen Auflagen zu Liebhaberstücken wurden. Seit den 70er Jahren dominieren erfolgreiche italienische Leuchtenhersteller wie Artemide, Arteluce und Flos das Geschäft. Die Tolomeo Tavolo ist bis heute kommerziell erfolgreich.