1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Serie "Abenteuer East End" (01): Mythos und Entwicklung - Euromaxx

Das East End ist seit 15 Jahren die wichtigste Inspirationsquelle des britischen Fotografen Stephen Gill.

Video ansehen 04:59

Stephen Gill wurde 1971 in Bristol geboren. Er studierte in London bei Martin Parr und hat seit 15 Jahren sein Studio im Londoner East End. Er hatte Ausstellungen in der National Portrait Gallery, im Victoria and Albert Museum, oder auch im Haus der Kunst in München. Er wurde für Fotobücher, die er in seinem Eigenverlag Nobody publiziert hat, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, zuletzt 2011 auf der PhotoEspana. Für ihn ist das East End die Summe der Energien der Menschen, die diesen Teil Londons bevölkern. Der Stadtteil lebt von seinen Gegensätzen. Hier lebt das Künstlerpaar Gilbert und Georges, hier hatte Mahatma Ghandi sein erstes Büro, von hier aus war der russische Anarchist Kropotkin aktiv, Jack the Ripper trieb hier sein Unwesen, hier wurde der Film "Elephant Man" von David Lynch der Öffentlichkeit präsentiert. Die Pet Shop Boys besingen in ihrem Song "West End Girls" den "East End Boy". Alfred Hitchcock, der im East End geboren wurde, drehte hier seine frühen Filme.