1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Serbiens Premier Zoran Zivkovic besucht Ungarn

Minderheiten- und Visumsabkommen unterzeichnet

Belgrad, 21.10.2003, BETA, serb., aus Budapest

Serbiens Premier Zoran Zivkovic befindet sich zu einem eintägigen Besuch in Ungarn. Er erklärte dort, das von Ungarn für Staatsbürger von Serbien und Montenegro eingeführte Visum sei kostenlos. Es werde befristet für ein Jahr ausgestellt und gelte für mehrmalige Einreisen nach Ungarn. Der ungarische Premier Peter Medgyessi und Zivkovic haben heute in Budapest zwei Abkommen unterzeichnet – eines über Minderheitenschutz und eines über Grenzübergänge zwischen beiden Staaten.

Mit dem Visumsabkommen wird Staatsbürgern von Serbien und Montenegro ermöglicht, kostenlos ein ungarisches Visum für mindestens drei Monate bis höchstens fünf Jahre zu erhalten. Dies macht es möglich, dass ungestört familiäre, freundschaftliche und kulturelle Beziehungen zwischen beiden Ländern unterhalten werden können. (...)

Die beiden Premiers erklärten, sie hätten die doppelte Staatsbürgerschaft erörtert. Medgyessi sagte dazu, am 27. Oktober würden die Gespräche zwischen den Vojvodina-Ungarn und der ungarischen Regierung aufgenommen. Daraufhin würden die Ergebnisse auch mit der Belgrader Regierung abgestimmt. Nach Zivkovics Einschätzung ist die Lage der ungarischen Minderheit in Serbien und der serbischen Minderheit in Ungarn "sehr gut", sie könnte allerdings noch verbessert werden. Ein Abkommen über die doppelte Staatsbürgerschaft könnte unterdessen als ein Mechanismus dazu dienen, den Status sowohl der einen als auch der anderen Minderheit zu verbessern. (md)

  • Datum 22.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4F7x
  • Datum 22.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4F7x