1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Sensationsfund in Argentinien: "Der größte Dinosaurier aller Zeiten"

In Patagonien haben Wissenschaftler offenbar versteinerte Knochen eines Riesen-Dinausauriers gefunden. Der Pflanzenfresser könnte dem Fund zufolge rund 40 Meter lang und über einhundert Tonnen schwer gewesen sein.

Die fossilen Überreste des Dinosauriers wurden bereits im vergangenen Jahr von einem Bauern im Süden des Landes entdeckt, doch die vollständige Untersuchung der Fundstücke ist immer noch nicht abgeschlossen. Jetzt konnte Ruben Cuneo, der Leiter des zuständigen Museo Egidio Feruglio in Trelew, der örtlichen Presse jedoch einen Superlativ verkünden: Bei den versteinerten Knochen handele es sich um Teile des größten und schwersten Dinosauriers der Welt. Die Entdeckung in Patagonien sei zudem der weltweit vollständigste Fund eines derartigen Dinosauriers aus der Gruppe der Sauropoden.

Die spektakuläre Entdeckung in Argentinien: Ein gigantischer Dinosaurus (Quelle: Museum Egidio Feruglio - MEF)

Die spektakuläre Entdeckung in Argentinien: Ein gigantischer Dinosaurus

Der Fund sorgt unter Wissenschaftlern weltweit für Aufregung. Der Paläontologe John Whitlock vom Mount Aloysius College in Pennsylvania bezeichnete die Entdeckung als Chance, die bisherigen Erkenntnisse über die Verbreitung von Dinosauriern in Südamerika neu zu bewerten.

Whitlock betonte zugleich, dass die heutige Gesellschaft Nutzen aus der Paläontologie ziehen könnte: "Die Dinosaurier haben ihre gewohnte Umgebung verlassen, als sich das Klima veränderte. Deshalb beeinflussen die Erkenntnisse über das Leben der damaligen Lebewesen auch unser Leben heute."

djo/sc (ap, afp)