1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Segen der Zentralisierung

Dass Präsidentengattinnen bisweilen originellen Beschäftigungen nachgehen, haben wir kürzlich an dieser Stelle schon einmal gezeigt (siehe unten: Daheim bei Kaczynskis). Nun tritt die Frau des russischen Staatschefs mit einem neuen Konzept an die Öffentlichkeit.

Frau Medvedeva

Swetlana Medwedewa betreibt nämlich eine Molkerei. Jedenfalls steht das so auf einer offiziellen Seite des Kreml: "First Lady's Dairy" - was übersetzt "Die Molkerei der ersten Dame des Staates" bedeutet. Liegt hier ein Schreibfehler vor? War eigentlich "Diary" - "Agenda" gemeint?? Nein, unmöglich, im Kreml wird man doch die Fallstricke der englischen Sprache kennen. Bleibt eben nur eine Erklärung: Frau Medwedew ist angetreten, um die Geschicke der russischen Milchwirtschaft zu bestimmen. Mit einer zentral gesteuerten Agrarpolitik gibt es sicher nicht so ein lästiges Gezänk wie in Deutschland, wo Molkereien, Milchbauern und Handel dem armen Landwirtschaftsminister Seehofer auf dem Kopf rumtanzen.

Oliver Heidrich

Exklusiv, aus erster Hand und jede Woche neu an dieser Stelle: unser schräger Blick hinter die Kulissen der Macht.

Die Redaktion empfiehlt