1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schwieriges Jahr für Smartphone-Hersteller

Mit einem neuen iPhone will Apple an alte Erfolge anknüpfen. Doch der Smartphone-Markt ist nahezu gesättigt; zweistellige Wachstumszahlen könnten der Vergangenheit angehören.

Alle Augen sind wieder einmal auf Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien gerichtet: Dort, in der Konzernzentrale im Silicon Valley, stellt Technik-Gigant Apple an diesem Montag eine neue Versionen des iPhones vor.

Vielleicht werden sich nach der Präsentation in Cupertino viele Menschen ein neues iPhone kaufen. Generell sorgen sich Apple und andere Smartphone-Hersteller allerdings wegen der schlechter werdenden Verkaufsaussichten.

Der Markt ist gesättigt

Das Ausmaß des Problems wurde bereits Ende Februar auf dem World Mobile Congress in Barcelona mehr als deutlich: Kantar Worldpanel, ein weltweit führendes Unternehmen bei der Analyse von Konsumverhalten, präsentierte die jüngsten Daten zur Marktsättigung.

Demnach haben in den USA und den fünf wichtigsten europäischen Märkten - Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien - bereits 91 Prozent der Menschen ein Mobiltelefon. Im urbanen China liegt der Wert sogar bei 97 Prozent. "Angesichts einer derartigen Marktsättigung fragen sich Hersteller, wie sie zukünftig hohe Verkaufszahlen erzielen sollen", sagte Carolina Milanesi von Kantar Worldpanel.

iPhone 5S Foto: REUTERS/Yuya Shino

Das neue iPhone soll äußerlich dem iPhone 5 ähneln

Natürlich ist nicht jedes Handy ein Smartphone. Marktforscher haben jedoch schon oft darauf hingewiesen, dass Besitzer einfacherer Handys dazu tendieren, bei diesen Geräten zu bleiben. Sie davon zu überzeugen, sich stattdessen ein Smartphone zu kaufen, sei nicht leicht.

Nutzer bleiben ihrem Handy länger treu

Wer bereits ein Smartphone hat, der überlegt es sich mittlerweile zweimal, ob er sich ein neueres Modell zulegen sollte. Die Abstände, in denen sich Nutzer in Industrienationen neue Telefone kaufen würden, seien länger geworden, bestätigt auch Kantar Worldpanel. Gleichzeitig hätten sich allerdings in China - einem der am stärksten wachsenden Märkte weltweit - die Abstände "von 21,8 Monaten im Jahr 2014 auf 19,5 Monate verkürzt."

Video ansehen 01:17

Apple trotz Rekordgewinn mit Sorgen

Smartphones sind seit mehr als zehn Jahren auf dem Markt und haben beeindruckende Wachstumszahlen hingelegt. Inzwischen scheint jedoch ein Wendepunkt erreicht und die Zeit zweistelliger Wachstumsraten vorbei zu sein.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner geht davon aus, dass in diesem Jahr nur 2,6 Prozent mehr Smartphones verkauft werden als 2015. Gleichzeitig würden immer mehr Menschen auf kostengünstige Modelle setzen - beste Marktchancen für chinesische Hersteller wie Xiaomi, ZTE und Huawei also. Die Telefone dieser Hersteller haben mittlerweile viele der technischen Eigenschaften, die früher Alleinstellungsmerkmale von Apple oder Samsung waren.

Mit kleinem Display zu großen Gewinnen

Apples Wachstum könnte seinen Zenit überschritten haben. Marktforschern der Firma Strategic Analytics zufolge müsste der Konzern "in neue Märkte wie Indien oder Nigeria expandieren", um weiteres Wachstum zu stimulieren.

Indien: Studenten mit Smartphones Foto: EPA/PIYAL ADHIKARY

Indien: Wachstumsmarkt für Apple?

Der Chef von Apple, Tim Cook, hat bereits vor einem schwierigen Start in 2016 gewarnt. Im ersten Quartal des Jahres würden weniger iPhones verkauft werden als im gleichen Zeitraum 2015.

Kann das neue iPhone SE, das an diesem Montag vorgestellt werden soll, daran etwas ändern? Mark Gurman ist Experte für Mobiltechnologie bei 9to5Mac.com. Er sagte der DW, dass das neue iPhone die Größe des iPhone 5 haben wird und gleichzeitig mit der modernen Technik der größeren, neueren Modelle ausgestattet sein wird. "Viele Nutzer wollen, dass ihr iPhone auch in kleinere Hosentaschen oder Handtaschen passt. Apple hofft, mit dem kleineren Modell die Verkäufe anzukurbeln", so Gurman. "Das iPhone 5s ist bis heute beliebt und das neue iPhone SE wird sicherlich an die guten Verkaufszahlen anknüpfen."

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema