1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Schwester Maria Ancilla aus Ägypten

An Deutsch schätzt Schwester Maria Ancilla, dass Schreibweise und Aussprache übereinstimmen. Ihr kulinarisches Herz schlägt für Brot, Käse und Gummibärchen, weniger für Sauerkraut und Kartoffelbrei.

Audio anhören 03:01

Schwester Maria Ancilla aus Ägypten

Name: Schwester Maria Ancilla

Land: Ägypten

Geburtsjahr: 1963

Beruf: Religionslehrerin an den Deutschen Schulen in Kairo, Bab el Louk und Alexandria

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Dass man sie so sprechen kann, wie sie geschrieben wird.

Das ist typisch deutsch für mich:
Salzkartoffeln, Sauerkraut und Schweinekotelett. Die Erinnerung daran lässt mich nicht los. Denn direkt am ersten Tag, als ich ins Kloster eintrat, gab es dieses Gericht. Erst allmählich musste ich mich daran gewöhnen.

Meine Lieblingsregion in Deutschland:
Das Sauerland und das Allgäu. Ich bin ein naturverbundener Mensch.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Brot und Käse – und Gummibärchen!

Mein deutsches Lieblingswort:
Danke!“. So oft vergessen wir, danke zu sagen, weil wir Dinge für selbstverständlich halten.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Das Buch „Tommy Mütze“ von Jenny Robson. Eigentlich eignet sich diese Erzählung aus Südafrika für die Grundstufe. Aber weil darin unter anderem auch das Anderssein von Menschen thematisiert wird, kann man es auch in höheren Klassen lesen.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik. Wenn man sie nicht gut beherrscht, kann man missverstanden werden.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads