1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Schwerer Sturz überschattet Giro-Etappe

Der Australier Michael Matthews gewinnt den längsten Tagesabschnitt der diesjährigen Italien-Rundfahrt. Kurz vor dem Ziel in Montecassino ereignet sich ein Massensturz, der sich auch auf das Gesamtklassement auswirkt.

Sprinter Michael Matthews bewies erstaunliche Stärken in den Bergen und verteidigte das Rosa Trikot beim Giro d`Italia. Der australische Radprofi meisterte den 8,5 Kilometer langen Schlussanstieg auf den Montecassino souverän und gewann die 6. Etappe vor dem Belgier Tim Wellens und seinem Landsmann Cadel Evans, dem 37jährige Tour-de-Sieger von 2011. Im Gesamtklassement hat Matthews nun 21 Sekunden Vorsprung auf Evans.

Die mit 257 Kilometern längste Etappe des diesjährigen Giro wurde überschattet von einem schweren Sturz kurz vor dem Ziel, in den fast 80 Prozent des Fahrerfeldes verwickelt war. Zu den prominentesten Sturzopfern gehörten die Mitfavoriten Nairo Quintana aus Kolumbien, der der nun 2:08 Minuten Rückstand auf Matthews aufweist, und Joaquim Rodriguez. Der Spanier aus dem Katjuscha-Team zog sich den Bruch einer Rippe und des linken Daumens zu und stieg am Mittwoch beim Giro aus.

rgs/jk (sid,dpa)

Die Redaktion empfiehlt