1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Schwere Kämpfe in Somalias Hauptstadt

Somalische Regierungstruppen und radikal-islamische Milizen haben sich in Mogadischu schwere Kämpfe geliefert. Mindestens 20 Menschen wurden getötet, zahlreiche verletzt. Unter den Opfern sollen auch Kinder gewesen sein.

default

Bei den Gefechten wurden auch Zivilisten getötet

Die Milizen hatten am Mittwochabend (10.03.2010) Gebiete im Norden Mogadischus angegriffen, die bisher von den Regierungstruppen kontrolliert wurden. Ein Sprecher der radikal-islamischen Al Shabaab-Miliz sagte, dabei seien Stützpunkte der Regierungstruppen erobert worden. Ein Regierungssprecher hingegen bestritt, dass sich die Soldaten zurückziehen mussten.

Al Shabaab hat in den vergangenen Wochen mehrere hundert Kämpfer aus dem von der Miliz kontrollierten Süden Somalias in der Hauptstadt zusammengezogen. Die Regierung des gemäßigten Islamisten Sheik Sharif Ahmed hat eine Offensive gegen die Milizen angekündigt.

US-Unterstützung für somalische Regierung

Soldaten der Al-Shabab-Miliz vor Mogadischu

Al-Shabaab-Milizionäre haben weite Teile des Landes erobert

Somalias Regierung hat sich im Falle eines militärischen Vorgehens gegen die islamistischen Rebellen offen für eine Unterstützung durch die USA gezeigt. "Wenn uns die amerikanische Regierung Unterstützung aus der Luft zur Verfügung stellt, würde das der Lage dienlich sein", sagte Präsident Scheich Sharif Ahmed am Dienstag bei einem Besuch in Großbritannien.

Es war allerdings nicht klar, ob er damit konkret auch Luftangriffe meinte oder sich lediglich auf die Übermittlung von Erkenntnissen der Luftaufklärung bezog. Letztere, so wird allgemein angenommen, betreiben die USA seit einigen Jahren in Somalia. Auf die Frage, ob auch US-Bodentruppen eine Rolle bei dem erwarteten Vorstoß gegen die Rebellen spielen könnten, sagte Ahmed: "Das darf ich nicht beantworten."

Spezialeinheiten könnten zum Einsatz kommen

Afghanistan / US-Soldaten / Helmand

US-Spezialeinheiten könnten Regierungstruppen unterstützen

Nach einem Bericht der "New York Times" wollen US-Militärs durchaus somalischen Truppen bei einer Offensive gegen radikalislamische Milizen in Mogadischu helfen. Dies könnte durch amerikanische Lufteinsätze und durch verdeckte Operationen von Spezialeinheiten geschehen. Die Offensive auf die Hauptstadt solle in den nächsten Wochen beginnen.

Autor: Dirk Bathe (dpa/apn/Reuters)

Redaktion: Katrin Ogunsade