1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schweizer Großbank will irakische Guthaben an US-Behörden auszahlen

Die Schweizer Großbank UBS ist zur Auszahlung von irakischen Guthaben an die US-Behörden bereit. Die UBS werde einer entsprechenden Aufforderung des amerikanischen Finanzministeriums nachkommen, sagte ein Banken-Sprecher. Die Gelder lägen nicht in der Schweiz, sondern bei der amerikanischen UBS-Tochter. Zur Höhe der Guthaben wurden keine Angaben gemacht. Es gehe um Zahlungen, die von amerikansichen Ölfirmen für irakische Öllieferungen geplant gewesen seien. Die Gelder seien im Rahmen der US-Sanktionen im Zusammenhang mit der Besetzung Kuwaits durch den Irak 1990 eingefroren worden. Dabei soll es um insgesamt 1,74 Milliarden US-Dollar - das sind rund 1,65 Milliarden Euro -, bei insgesamt 17 Banken gehen.

  • Datum 24.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3QRM
  • Datum 24.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3QRM