1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schweizer Großbank tief in roten Zahlen

Die Schweizer Großbank UBS ist im ersten Quartal wegen der Finanzmarktkrise wie erwartet tief in die roten Zahlen gerutscht und hat einen Stellenabbau angekündigt. Der Verlust habe 11,53 Milliarden Schweizer Franken (rund 7 Mrd Euro) nach einem Gewinn von 3,28 Milliarden Franken im Vorjahresquartal betragen, teilte die Bank am Dienstag in Zürich mit. Die Bank rechnet 2008 weiter mit einem schwierigen Umfeld. Als Konsequenz der Probleme kündigte die UBS an, im Investmentbanking 2.600 Stellen zu streichen.