1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schweizer Erotikhändler will Beate Uhse übernehmen

Der Schweizer Erotikhändler Patrik Stöckli will den schwächelnden Erotikkonzern Beate Uhse übernehmen. "Das Interesse besteht weiter", bestätigte Stöckli am Montag der dpa einen Bericht der Schweizer Boulevardzeitung "SonntagsBlick". Er werde am 11. September Gespräche darüber mit der deutschen Konzernleitung führen. Stöckli setzte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit seinen 16 Erotik-Märkten in der Schweiz rund 15,2 Mio Euro um. Der Flensburger Erotikkonzern Beate Uhs e hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Gewinneinbruch verzeichnet. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 80 Prozent auf 1,2 Millionen Euro.