1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Schwarzes Gold - Kaviar aus der Lombardei

In der Caviale Manufaktur in Norditalien werden Störe gezüchtet. Die Fische liefern eine der teuersten Delikatessen der Welt: Kaviar. Der Fischerei-Ingenieur Sigurd Späth setzt dabei ganz auf eine nachhaltige Aufzucht der Fische. Die Tiere wachsen in einer der Natur nachempfunden Umgebung auf und bekommen eigens hergestelltes Futter ohne Hormone oder chemische Zusätze.

Video ansehen 04:27
Die Caviale Manufaktur ist der zweitgrößte Kaviarlieferant in Deutschland. 2010 produzierte das Unternehmen 9 Tonnen Kaviar. 30 Gramm des Luxusproduktes kosten stolze 72 Euro. Doch bevor es soweit ist, müssen die Mitarbeiter viel Geduld aufbringen: Acht bis fünfzehn Jahre müssen die Fische alt sein, bis man den Weibchen die wertvollen Eier entnehmen kann. Die Aquakultur wurde so natürlich wie möglich gestaltet, der ständige Zufluss aus dem benachbarten Fluss sorgt für optimale Wasserqualität. Sind die Tiere reif für die Kaviarentnahme werden sie in einem speziellen LKW nach Deutschland transportiert und verarbeitet. Zum Jahresende ist Hochsaison. Eine Reportage von Stephanie Drescher.