1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Schwache Bayern zu stark für Hoffenheim

Unerwartet knapp setzt sich der Tabellenführer gegen mutig kämpfende Hoffenheimer durch. Der Tabellen-Vorletzte verliert weiter an Boden im Abstiegskampf. Düsseldorf und Mainz teilen die Punkte leistungsgerecht.

Erwartungsgemäß hat Tabellenführer Bayern München auch bei 1899 Hoffenheim gewonnen. Die Münchener, die mit einer Art "B-Elf" antraten, setzten sich knapp aber verdient mit 1:0 (1:0) durch. Trainer Jupp Heynckes gab zahlreichen Spielern, die normalerweise nicht zur Stammelf zählen die Möglichkeit, Spielpraxis zu sammeln. Den Treffer des Tages erzielte Edelreservist und Nationalstürmer Mario Gomez in der 38. Minute. Pech hatte Bastian Schweinsteiger, der zweimal mit direkten Freistößen nur den Pfosten traf. Anders als in den vergangenen Partien zeigte der Tabellenvorletzte aus Hoffenheim eine engagierte Partie, konnte sich aber gegen die letztlich überlegenen Bayern nicht durchsetzen. Hoffenheim gerät durch die Niederlage immer mehr in Abstiegsgefahr. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun fünf Punkte. Bis zum rettenden Ufer, dem 15. Tabellenplatz, sind es sogar schon elf Zähler.

Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Fortuna Düsseldorf und der FSV Mainz 05 1:1 (1:1). Nachdem die Mainzer durch ein Eigentor von Bo Svensson in Rückstand geraten waren (6.), glich Ivan Klasnic in der 40. Minute aus. Es war der erste Bundesliga-Treffer Klasnics seit dem 10. Mai 2008. Damals spielte der Kroate noch für Werder Bremen.

Die Fortuna klettert durch die gerechte Punkteteilung um einen Platz auf Rang zwölf und hat nun sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mainz bleibt mit zwei Zählern Rückstand auf die Europa-League-Plätze Achter.

BVB und Bayer siegreich

Ihre Hausaufgaben im Kampf um Platz zwei haben derweil Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen gemacht. Dortmund setzte sich mit 3:1 (2:1) gegen Hannover 96 durch. Die Leverkusener drehten ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart nach 0:1-Rückstand noch und gewannen mit 2:1 (0:1). Der BVB liegt in der Tabelle weiterhin einen Zähler vor Bayer auf Rang zwei.

Eng bleibt auch der Kampf um die Europa-League-Plätze: Während sich Schalke 04 mit 4:1 (1:0) klar beim VfL Wolfsburg durchsetzte, musste der Hamburger SV beim 1:1(1:1) zu Hause gegen Schlusslicht Greuther Fürth einen Dämpfer hinnehmen. Borussia Mönchengladbach freute sich dagegen über einen 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei Eintracht Frankfurt. Ebenfalls mit dabei ist der SC Freiburg, der in Nürnberg 1:1 (0:1) spielte.

Enttäuschend verlief der Spieltag für Werder Bremen, das vor heimischer Kulisse mit 0:1 (0:1) gegen den FC Augsburg verlor. Augsburg festigte damit den Relegationsplatz und verkürzte gleichzeitig den Rückstand auf Rang 15 auf sechs Punkte.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema