1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

Schwache Bayern gewinnen gegen Anderlecht

Pflichtaufgabe erfüllt: Der FC Bayern München ist mit einem Sieg in die Champions-League-Saison gestartet. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti hat mit 3:0 gegen den belgischen Meister RSC Anderlecht gewonnen.

FC BAYERN - ANDERLECHT 3:0 (1:0)

Erst nach einem energischen Endspurt ist der FC Bayern mit einem standesgemäßen Pflichtsieg gegen den RSC Anderlecht in die Champions League gestartet. Für den 14. Auftakterfolg am Stück in Europas Fußball-Königsklasse sorgten beim 3:0 (1:0) am Dienstag Robert Lewandowski mit einem nicht unumstrittenen Foulelfmeter (12. Minute), Thiago (65.) und Joshua Kimmich (90.). Lewandowski, der im Vorfeld mit einem vereinskritischen Interview für Wirbel gesorgt hatte, bewies mit seinem 41. Königsklassen-Treffer einmal mehr seinen herausragenden Wert für den deutschen Rekordmeister.  Anderlechts Sven Kums sah für eine Notbremse gegen Lewandowski die Rote Karte, sein Foulspiel erfolgte aber knapp vor dem Strafraum (11.). Trotz der Überzahl ging bei den Bayern vor 70 000 Zuschauern nur selten die Post ab, eine überzeugende Reaktion blieb drei Tage nach der ersten Saisonniederlage in Hoffenheim weitgehend aus.

Spiel verpasst? Hier gibt es die gesamte Partie noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker:

22:40 Uhr: "Wir hätten zwei oder drei Tore mehr machen müssen. Aber von der Anlage her war das schon sehr gut. Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich", analysiert NIKLAS SÜLE nach seinem Champions-League-Debüt bei Sky.

93. Minute: SCHLUSSPFIFF - Pflichtaufgabe erfüllt: Die Bayern starten mit einem glanzlosen 3:0-Heimsieg gegen den belgischen Meister RSC Anderlecht in die neue Champions-League-Saison. Die Teams klatschen sich ab, die Bayern-Spieler feiern noch (etwas verhalten) in der Kurve mit den Fans.

90. Minute: TOR - Der eingewechselte Boateng spielt einen tollen Pass durch den Strafraum auf JOSHUA KIMMICH, der tanzt Sels aus und schiebt dann mit rechts lässig zum 3:0 ein. Wirklicher Jubel will beim Torschützen aber nicht mehr aufkommen.

85. Minute: WECHSEL - Letzter Wechsel bei den Münchnern: Für den recht blass gebliebenen James darf sich jetzt Kingsley Coman noch in den verbliebenen fünf Minuten beweisen.

83. Minute: Carlo Ancelotti kann mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Phasenweise sah das zwar ganz ordentlich aus, was die Bayern da gezeigt haben. Doch es fehlt an Struktur im Spiel und der nötigen Kaltschnäuzigkeit.

78. Minute: WECHSEL - Ancelotti wechselt noch mal durch. Für Javi Martinez kommt Jerome Boateng, Franck Ribery wird durch Thomas Müller ersetzt. Doch der Franzose scheint das gar nicht gut zu finden, flucht vor sich hin und schmeißt sein Trikot auf den Boden. Sportdirektor Hasan Salihamidzic versucht ihn auf der Bank zu besänftigen. Droht da neuer Ärger?

76. Minute: Das Spiel plätschert jetzt so ein wenig vor sich hin. Anderlecht kommt nicht mehr wirklich aus der Defensive raus, die Kräfte lassen mit einem Mann weniger immer mehr nach. Doch bislang wissen die Bayern das nicht auszunutzen. Tolisso sieht zudem die GELBE KARTE.

72. Minute: Wenn sich das nicht rächt. Ribery schickt Lewandowski über links in die Gasse. Der lässt sich ganz viel Zeit, obwohl Robben in der Mitte alleinstehend auf den Pass wartet. Der Pole vertändelt den Ball eigensinnig - und Robben ist stinksauer.

70. Minute: Jetzt ist hier wieder ein bisschen Ruhe eingekehrt ins Spiel - zumindest auf dem Platz. Auf den Rängen feuern die Bayern-Fans ihre Mannschaft jetzt lautstark an und wollen hier unbedingt das 3:0 sehen.

67. Minute: Fast das 3:0. Niklas Süle nickt in der Mitte zum vermeintlichen 3:0 ein, eher der Schiedsrichter das Tor zurückpfeift. Aber die Bayern drücken weiter - sie wollen die Entscheidung jetzt erzwingen.

65. MinuteTOR - Tolisso schickt Kimmich mit einem Pass in den Lauf auf der rechten Außenbahn. Der flankt den Ball direkt in die Mitte und da steht THIAGO völlig frei und muss nur noch einschieben. 

63. Minute: Trotz numerischer Überlegenheit steht es hier weiterhin nur 1:0 für die Bayern. An Spielfreude lassen es die Bayern hier jetzt keineswegs vermissen, es fehlt aber im entscheidenden Moment die Durchsetzungskraft.

61. Minute: Jetzt noch mal eine Großchance für die Bayern. Robben setzt sich elegant gegen einen Mitspieler durch und versucht es dann aus kurzer Distanz mit einem Lupfer über Sels. Der hat den Braten allerdings gerochen und bleibt einfach stehen. 

58. Minute: WECHSEL - Zweiter Wechsel bei den Belgiern: Der eben verwarnte Nicolae Stanciu verlässt das Feld und wird durch den Stürmer Henry Onyekuru ersetzt. Wittert Anderlecht-Trainer René Weiler hier etwa noch die Sensation?

54. Minute: Ribery wird kurz vor dem Strafraum von Stanciu unsanft von den Beinen geholt. Der sieht dafür die GELBE KARTE. Den fälligen Freistoß bringt Thiago hoch rein und da wartet Niklas Süle. Er zwingt Sels per Kopfball aus sechs Metern eine starke Parade ab.

52. Minute: Auf der anderen Seite geht es jetzt auch mal schnell. Lewandowski kommt erneut über die linke Seite zum Abschluss, setzt seinen Schuss aber ebenfalls links am Tor vorbei.

49. Minute: Riesen-Ding jetzt für Anderlecht! Teodorczyk ist plötzlich völlig frei im Bayern-Strafraum, trifft aber bei seinem Schuss nur den linken Außenpfosten. Da hätte Manuel Neuer nicht den Hauch einer Chance gehabt.

48. Minute: Gute Chance für die Bayern: Ribery ist gleich wieder präsent auf der linken Seite und nimmt in der Mitte Tolisso mit. Der nimmt sich aus 18 Metern einfach mal ein Herz und zieht ab. Seinen halbhohen Schuss kann Sels aber sicher zur Seite abwehren.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Auf beiden Seiten gab es in der Pause keine Wechsel.

PAUSE: Die Anfangsphase der Bayern war ganz stark. Nach einer Notbremse im Strafraum gingen sie mit dem anschließenden Elfmeter durch Lewandowski völlig verdient mit 1:0 in Führung. Im Anschluss spielten die Münchner aber sehr unkonzentriert, sodass Anderlecht trotz personeller Unterlegenheit weiter munter mitspielen konnte. Das muss in der zweiten Halbzeit noch deutlich zielstrebiger werden, sonst bekommt die Mannschaft von Carlo Ancelotti hier noch die Quittung.

45. Minute: PAUSE Kurz vor dem Halbzeitpfiff gibt es noch mal eine Ecke für die Münchner. Irgendwie kommt der Ball dann zu Martinez und der probiert es artistisch mit einem Fallrückzieher. Sels im Tor von Anderlecht hat den Ball aber sicher.

42. Minute: Dicke Chance zum Ausgleich: Dendoncker marschiert auf links bis zur Grundlinie durch und bringt den Ball dann nach hinten zu Stanciu. Doch der ist etwas zu überrascht über seine Chance und verzieht. Die Bayern müssen aufpassen.

40. Minute: Das war schon näher. Ribery setzt sich erneut über links zwei mal durch und flankt scharf nach innen. Bei der zweiten Flanke steht Robben in der Mitte, reagiert aber zu spät und kann so nicht mehr genug Druck hinter den Kopfball bringen.

38. Minute: Ein Solo von Arjen Robben, diesmal über die rechte Seite. Der Niederländer setzt zu einem seiner klassichen Dribblings an, sein anschließender Schuss wird aber noch zur Ecke abgefälscht. Die bringt nichts ein.

37. Minute: Das Spiel der Bayern läuft meistens über links. Franck Ribery tankt sich auf der Außenbahn oft gut durch, doch dann mangelt es an Ideen. Das Ergebnis: Hohe Flanken, gegen die Anderlecht mit seinen zwei groß-gewachsenen Innenverteidigern nicht vor wirkliche Probleme gestellt wird.

33. Minute: Anderlecht macht das wirklich gut. Hinten verteidigen sie vernünftig und vorne sind sie jetzt sogar zu ihrem ersten Torschuss kommen. Der Abschluss aus knapp 20 Metern ist aber keine wirkliche Herausforderung für Manuel Neuer.

30. Minute: Wirklich zwingend ist der FC Bayern in der Offensive nicht. Der Ball läuft zwar besonders im Mittelfeld recht ansehnlich durch die eigenen Reihen aber der berühmte letzte Pass will nicht so recht gelingen. James, Lewandowski, Ribery und Robben strotzen aber vor Spielfreude.

26. Minute: WECHSEL - Der erste Wechsel beim RSC Anderlecht. Trainer René Weiler sieht sich zu einem taktischen Wechsel gezwungen und nimmt Mittelfeldspieler Andy Najar vom Platz. Für ihn kommt mit Dennis Appiah ein neuer Abwehrmann.

24. Minute: Der Zug ist jetzt ein wenig verloren gegangen im Spiel der Münchner. Zwar haben sie immer noch mehr Ballbesitz, der RSC Anderlecht hat sich aber defensiv wieder etwas besser sortiert und das Spiel dadurch beruhigt.

21. Minute: So richtig will sich die Aufregung der Anfangsphase nicht legen. Die Bayern haben mit einem Mann mehr auf dem Platz jetzt deutliches Überwasser und drücken auf den zweiten Treffer, Anderlecht kommt gar nicht mehr hinten raus. 

18. Minute: Nachtrag: Nach der Notbremse an Lewandowski hat sich Franck Ribery vehement bei Schiedsrichter Tagliavento beschwert und dafür eine GELBE KARTE gesehen. Carlo Ancelotti hat das gar nicht gefallen und hat sich den Franzosen deshalb am Spielfeldrand noch mal zur Brust genommen.

15. Minute: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Während sich Anderlecht nach dem frühen Platzverweis noch erholen muss, nutzen die Bayern die Schockstarre und kombinieren sehr anschaulich. Lewandowski probiert es aus der Distanz, sein Schuss geht aber drei Meter am linken Pfosten vorbei.

11. Minute: TOR für den FC Bayern durch ROBERT LEWANDOWSKI.
Nach einem klasse Pass von Thiago in den Lauf von Lewandowski wird dieser von Verteidiger Kums gehalten und fällt im Strafraum. Der Schiedsrichter sieht darin eine Notbremse, zeigt auf den Punkt und stell Kums vom Platz. Den fälligen Elfmeter verwandelt Lewandowski selbst zum 1:0.

10. Minute: Kurz danach die erste richtig dicke Möglichkeit: Nach Vorlage von Ribery taucht James völlig frei vor dem Tor der Belgier auf, köpft dem Torwart aber genau in die Arme.

8. Minute: Die erste - wenn auch harmlose - Offensiv-Aktion. James Rodriguez testet Anderlecht-Keeper Matz Sels mit einer lockeren Flanke von der linken Außenseite.

5. Minute: Viel Durcheinander noch im Mittelfeld in der Anfangsphase, es geht hin und her. Die Bayern wollen aber die Kontrolle übernehmen. Thiago deutet bei zwei feinen Pässen in die Spitze schon seine Kreativität an.

2. Minute: Gleich mal ein erstes Ausrufezeichen. Im Mittelfeld steigt Niklas Süle seinem Gegenspieler Teodorczyk von hinten aufs Bein. Der muss anschließend am Spielfeldrand behandelt werden.

20:40 Uhr: Die Champions-League-Hymne erklingt, die Spieler beider Mannschaften sind hochkonzentriert. Die internationale Fußball-Saison kann jetzt endlich richtig losgehen. Gleich wird der italienische Schiedsrichter Paolo Tagliavento das Spiel anpfeifen.

20:20 Uhr: In der UEFA Youth-League hat die U19 des FC Bayern gegen den RSC Anderlecht schon mal vorgelegt und mit 1:0 gewonnen. Vielleicht ja ein gutes Omen für die erste Mannschaft.

20:09 Uhr: Mit dem RSC Anderlecht kehrt auch ein alter Bekannter zurück nach Deutschland: René Weiler war von Ende 2014 bis zum Sommer 2016 Trainer des 1. FC Nürnberg, bevor er in Anderlecht die Verantwortung übernahm. In seiner ersten Saison in Belgien holte er dann gleich mal den Meistertitel. Gegen die Bayern schickt er heute folgende Elf auf den Platz:

20:01 Uhr: FCB-Coach Carlo Ancelotti lässt Müller (feiert morgen seinen 28. Geburtstag) draußen. Ebenso Mats Hummels, für den Niklas Süle ins Abwehrzentrum rückt. James Jordiguez spielt

20:00 Uhr: Die Generalprobe in der Bundesliga verpatzt (0:2 bei der TSG Hoffenheim), jetzt das 1. Gruppenspiel in der Vorrunde der Champions League. Und zwei der Bayern-Stars murren. Publikumsliebling Müller meckert über zu wenig Einsatzzeiten. Robert Lewandowski fordert mehr Stars. 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema