1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Rind und Schwein

Schwäbische Hochzeitssuppe

Die Schwäbische Hochzeitssuppe ist die populäre Vorspeise eines Hochzeitsmenüs. Traditionell löffelt das Brautpaar die Suppe gemeinsam aus einem Teller. Das gilt als Zeichen der Verbundenheit.

08.01.2013 DW EUROMAXX Gericht Suppe

Schwäbische Hochzeitssuppe

Rezept: Schwäbische Hochzeitssuppe

Rinderbrühe:

Zutaten:

3 Liter Wasser

0,5 Kg Rinderbugblatt, gut durchwachsen

Salz

1 Zwiebel                                                                                         

08.01.2013 DW EUROMAXX Koch

Henry Oskar Fried, Koch "Bauernstube"

Für den Gewürzbeutel:

1 Lorbeerblatt (wenn möglich frisches)

2 St Nelken

4 St Pimentkorn

10 schwarze Pfefferkörner

Lorbeerblatt, Nelken, Pimentkörner und schwarze Pfefferkörner in ein dünnes Baumwolltuch geben und mit einer Kordel zubinden.

Suppengrün:

1/2 kleine Karotte, geschält 1/2 kleine Stange Lauch

1/6 Knollensellerie, geschält 4 St. Petersilienstängel

1/2 kleine Petersilienwurzel geschält

Das Gemüse mit Hilfe einer Kordel fest zusammenbinden.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und das Rindfleisch hineingeben. Den Schaum und auch das Fett immer wieder mit einer kleinen Kelle abschöpfen. Nach rund 160 Minuten Kochzeit einen Gewürzbeutel, Suppengrün, Salz dazugeben. Eine Zwiebel zweiteilen und auf der Schnittseite anbraten und in die Suppe geben. Die Rinderbrühe weiter leicht kochen lassen bis das Fleisch weich ist. Anschließend das Fleisch herausnehmen und die Fleischbrühe weiter einköcheln bis sie kräftig und wohlschmeckend ist. Die Kochzeit beträgt insgesamt rund vier Stunden.

Flädle Zutaten:

4 EL Mehl Typ 405

2  Eier

1 dl Milch

Je 2 EL Schnittlauch geschnitten und Petersilie gehackt

20 gr Butter

Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss

Aus Mehl, Eiern und Milch einen glatten Teig rühren. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und die Kräuter hinzufügen. Anschließend Butter in der Pfanne zergehen lassen, den Teig hinzugeben und dünne Pfannkuchen braten. Die fertigen goldbraunen Pfannkuchen einzeln rollen und in kleine Streifen schneiden.

Grießklößchen Zutaten:

1  Ei

60 gr Butter

120 gr Hartweizengrieß

Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss

Butter schaumig schlagen und ein Ei sowie den Hartweizengrieß beigeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse bei Zimmertemperatur rund 30 Minuten ziehen lassen. Danach mit zwei Kaffeelöffeln die Nocken abstechen und für rund sieben Minuten im siedenden Salzwasser garen.

Maultaschen Zutaten:

250 gr Weizenmehl 20 St Eigelb

1/2 dl Olivenöl

1 dl Wasser

Zutaten Maultaschenmasse: 200 gr feines Kalbshack

1/3 Landjäger fein geschnitten 1 St Schalotte

1 St Petersilie

1/2 Knoblauchzehe 60 gr Blattspinat

Salz, Pfeffer, Majoran und geriebene Muskatnuss

Knoblauch in eine Presse geben. Anschließend in Öl anbraten. Blattspinat kurz in kochendem Wasser blanchieren und klein hacken. Alle Zutaten miteinander mischen und in einen Spritzsack geben.

Für den Teig

Weizenmehl, Eigelb, Olivenöl und Wasser zu einem Nudelteig verarbeiten und eine Nacht ruhen lassen. Den Nudelteig in sehr langen und rund 6 cm breiten Bahnen ausrollen und einseitig mit Eigelb bestreichen.

Mit einem Spritzsack die Maultaschenmasse auftragen und im Nudelteig einrollen. Zum Abschluss die gefüllte Teigrolle in kleine Maultaschenstücke schneiden und für rund 7 Minuten in Salzwasser garen.

Zutaten Gemüse- und Fleischeinlage

Gemüse kurz in der Rinderbrühe garen. Das gekochte Rindfleisch in Rauten schneiden und zusammen mit den Grießklößchen, Maultaschen, Flädle und frisch geschnittenem Schnittlauch in eine Schüssel geben und servieren.

Audio und Video zum Thema