1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Schutz der Artenvielfalt im Inselparadies der Seychellen

Der Schutz des Ökosystems und der Artenvielfalt hat Priorität auf den Seychellen. Die BIOFIN-Initiative soll das Land bei seinen Bemühungen unterstützen.

Video ansehen 07:22

Die Reportage anschauen

Projektziel: Bessere finanzielle Ausstattung für wichtige Biodiversitätsprojekte im ganzen Land
Projektpartner: Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), unterstützt durch die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)
Projektgröße: 29 Länder weltweit, vor allem in Südamerika, Afrika und Asien
Projektbudget: 17,3 Mio. Euro, Finanzbedarf für die Seychellen wird derzeit ermittelt
Projektumsetzung: BIOFIN ist ein mehrstufiges "bottom-up"-Verfahren: Zuerst werden die wichtigsten Akteure und der genaue Finanzbedarf für den Artenschutz ermittelt, anschließend nationale Strategien entwickelt und umgesetzt
Artenvielfalt: Die Hälfte der Landesfläche steht unter Naturschutz. Viele endemische Tier- und Pflanzenarten konnten sich entwickeln und die Vogelwelt gehört mit 15 endemischen und Dutzenden weiteren Arten zur vielfältigsten im gesamten Indischen Ozean
Projektdauer: Bis Ende 2016, über eine Verlängerung wird bereits nachgedacht

Für Tiere und Pflanzen sind die Seychellen der Himmel auf Erden: fruchtbarer Boden, feuchtes Klima, viel Sonne - als erstes Land überhaupt nahmen die Seychellen Anfang der 90iger Jahre Naturschutz in ihre Verfassung auf. Rund 100 Pflanzen- und einige Dutzend Tierarten gibt es nur auf den Inseln im Indischen Ozean: die uralten Riesenschildkröten, der fingernagelgroße Seychellen-Frosch oder die sagenumwobene Coco-de-Mer-Palme.


Damit dem Natur- und Artenschutz, der als vorbildlich gilt, nicht das Geld ausgeht, hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) eine Finanzierungsmethode entwickelt und im Frühjahr 2014 auf den Seychellen gestartet: BIOFIN. Regelmäßig treffen sich Vertreter von NGOs, der Regierung, aus dem Tourismus und der Fischerei, um über den genauen Finanzbedarf und effektive Artenschutzprojekte zu beraten. Es steht viel auf dem Spiel: Ohne ihre traumhafte Natur und ihren 5-Sterne-Tourismus sind die Seychellen wirtschaftlich nicht überlebensfähig.

Ein Film von Kilian Schütze

Audio und Video zum Thema