1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schulköchinnen werden Lotto-Millionärinnen - und kochen weiter

In einem kleinen Ort im US-Staat Minnesota werden die Schüler von Millionären bekocht: Die 15 Schulköchinnen und eine Hausmeisterin gewannen den Lotto-Jackpot von mehr als 95 Millionen Dollar (80 Millionen Euro). Trotz der Riesengewinns vergaßen die Frauen ihre Pflichten nicht. Am Montag (27.10.2003) versorgten sie erst die Schüler, bevor sie im Bus zum Sitz der Lottogesellschaft Powerball fuhren, um ihren Preis abzuholen.

"Es war schwer, sich auf die Mahlzeit zu konzentrieren", sagte eine der Gewinnerinnen, Karen Overman, am Montagabend vor Journalisten. "Ich wusste, wir müssen eine Pressekonferenz geben, aber wir mussten das Frühstück auf den Tisch bringen." Seit 1990 legten die Frauen jeden Monat je 25 Cent für vier Powerball-Tickets zusammen. Zwei Gewinn-Nummern wurden für den Jackpot von 190,9 Millionen Dollar gezogen. Der zweite Gewinner meldete sich noch nicht. Die Frauen haben noch nicht entschieden, ob sie sich das Geld sofort auszahlen lassen wollen. Damit käme jede von ihnen auf einen Gewinn von 2,1 Millionen Dollar nach Steuern. Sie können sich jedoch auch über 30 Jahre Teilbeträge auszahlen lassen, um den höheren Gewinn von 95,45 Millionen Dollar zu erzielen. Auf jeden Fall wollen einige aus der Gruppe ihre Arbeit in der Schule nicht aufgeben. "Die Kinder kommen zuerst", sagte Overman.

  • Datum 28.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4GAO
  • Datum 28.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4GAO