1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schuldenerlass für Liberia

Das verarmte westafrikanische Land Liberia kann mit einem massiven internationalen Schuldenerlass im Umfang von 4,6 Milliarden Dollar (3,8 Milliarden Euro) rechnen. Wie der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank mitteilten, ist ein entsprechendes Bewilligungsverfahren erfolgreich abgeschlossen worden. Liberia habe eine vielversprechende Strategie zur Bekämpfung der Armut und es geschafft, seine Wirtschaft in den vergangenen zwei Jahren - während der globalen Wirtschaftskrise - stabil zu halten, erklärten die beiden Einrichtungen. Damit gibt es nun grünes Licht für staatliche und private Gläubiger zum Erlass von mehr als 90 Prozent der liberianischen Schulden. Die Weltbank und der IWF selbst beteiligen sich mit Entlastungen von 1,5 Milliarden Dollar an dem Entschuldungsprogramm.