1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Schottisches Kedgeree mit geräuchertem Schellfisch

Kedgeree ist ein vor allem in England populäres Gericht. Es wurde ursprünglich überwiegend zum Frühstück gegessen, denn der am Morgen gefangene Fisch sollte möglichst frisch auf den Teller gelangen.

Video ansehen 03:54

Eintopf made in Britain: Kedgeree

Schottisches Kedgeree mit geräuchertem Schellfisch

Für 4 Personen

FÜR DIE CURRYMISCHUNG

(Alternativ fertige, mittelscharfe Currymischung benutzen)

1 Esslöffel Paprikapulver

½ Teelöffel Kreuzkümmel

½ Teelöffel Senfpulver

1 Teelöffel gemahlenen, weißen Pfeffer

½ Esslöffel Kurkuma

8 Gewürznelken

1 Teelöffel schwarze Pfefferkörner

1 Teelöffel Fenchelsamen

1Teelöffel Koriandersamen

8 Kardamomkapseln, zerbrechen und Samen entfernen

Alle ganzen Gewürze In einen kleinen, schweren Topf geben und ohne Fett rösten, bis sie ein starkes Aroma verbreiten (Achtung: Nicht anbrennen lassen!). Danach alle gemahlenen Gewürze hinzufügen und für kurze Zeit weiterrösten. Die Mischung in einen Mörser geben und alles zu einem Pulver zerkleinern. Abkühlen lassen.

 

22.10.2013 DW Euromaxx alacarte Koch

Jamie Ross kocht im „Dores Inn“- ein Restaurant direkt am Loch Ness

FÜR DEN GERÄUCHERTEN SCHELLFISCH

(Alternativ 4 bereits geräucherte Schellfischfilets – oder Filets eines anderen, mageren Fischs - verwenden)

2 große Schellfische filetieren und die Haut entfernen. In einem Kalträucherschrank mit Eichenspänen und Whiskyfass- oder Portweinfassspänen gute 30 Minuten räuchern.

 

FÜR DIE FISCHBRÜHE

(Alternativ fertige Fisch- oder Gemüsebrühe verwenden und mit den angegeben Gewürzen verfeinern)

Reste von 2 Schellfischen

1 Liter Wasser

½ Zimtstange

4 Kardamomkapseln

2 Lorbeerblätter

8 Koriandersamen

Stängel eines Bundes frischen Koriander

Alle Zutaten im Wasser zum Kochen bringen, 30 Minuten köcheln lassen und durch ein feines Sieb abgießen.

 

FÜR DAS ‚KEDGEREE’

2 rote Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

50g frischer Ingwer

½ Chilischote

6 Koriandersamen

4 Kardamomkapseln

150g Butter

Öl

1 gehäufter Esslöffel Currymischung

200g Basmatireis

500 ml Fischbrühe

4 mittelweich gekochte Eier (ca. 6 ½ Minuten)

Petersilie

 

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chilischote klein schneiden. In einem Topf mit 3 Esslöffeln Öl und etwas Butter andünsten. Die Currymischung hinzufügen und unter rühren weitere ca. 30 Sekunden dünsten. Den Reis hinzufügen und alles gut verrühren. Die restlichen Gewürze und den Großteil der Fischbrühe hinzufügen. Verrühren. Die Fischfilets auf die Reismischung legen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten garen, bis der Reis fertig ist. Bei Bedarf mehr Fischbrühe hinzufügen. Danach umrühren, wobei die Fischfilets in grobe Stücke zerfallen sollen. 100g Butter und gehackte Petersilie unterrühren. Die vier weichgekochten Eier ganz hinzufügen.

Die Mischung auf vier Teller verteilen und jeweils ein Ei darüber halbieren, so dass der Dotter hinausläuft.

Mit Petersilie garnieren und servieren.

Dazu passt ein mit Olivenöl und Zitrone angerichteter Salat von Rucola, Bärlauch und Sauerampfer und ein Glas gutes Bier.

Audio und Video zum Thema